RSS

Über den Wandertag der Klassen 3 und 4 schreiben diesmal die Kinder selbst!

Wandertag (Jona Schrems, Klasse 4a)

Heute sind wir, die 3. Und 4. Klassen, in einen Wald gewandert. Der Wald lag in Richtung Seligweiler. Denn es war Wandertag der Grundschule Oberelchingen.

Als wir über die Autobahn A8 zu einem Geocaching-Baum gelaufen sind, sahen wir Schafe, die neben dem Baum grasten. Jannik und ich rannten so schnell es ging zu ihnen. Außer Puste kamen wir an. Zum Glück hatten wir noch davor Mais gepflückt, damit wir sie füttern konnten. Als Alle angekommen waren, haben wir eine Pause gemacht. Danach liefen wir noch ein ganzes Stück, bis wir an noch ein Maisfeld kamen. Dort haben Jannik und ich uns Mais zum Pulen geholt. Kurz darauf kamen wir an unser Ziel. „Der Wald!“ und „Endlich!“, hörte man es von hinten stöhnen. „Gottseidank sind wir da“, dachte ich auch. Dann gab es eine kurze Einweisung und alle durften spielen. Jannik und ich entdeckten einen umgefallenen Baum. Um diesen bauten wir unser Lager. Wir hatten beschlossen, ganz viel Mais zu pulen. Die Zeit ging so schnell vorbei, dass es schon wieder hieß, dass wir los laufen werden. Das machte mir nichts aus, denn meine Tüte war eh schon ganz voll. Beruhigt trat ich den Heimweg an. Zu Hause angekommen war ich erschöpft und hatte Fußweh. Meine Ausbeute zeigte ich stolz meiner Mutter, die mich dafür lobte.

Das war ein tolles Erlebnis!

Wandertag (Heli-Matilda Joecks, Klasse 4a)

Am Montag war es soweit, wir zogen unsere Rucksäcke auf und dann ging es auch schon los. Wir wanderten über Stock und Stein. Nach einer Weile kamen wir an einem riesigen Baum vorbei und machten dort eine kleine Rast. Während die Drittklässler nach der kleinen Box im Baum suchten, fingen vile Kinder dort an, in dem kleinen Bach ein paar Frösche zu fangen. Vielen ist es gelungen. Nach einer Weile ging es auch schon weiter. Wir wanderten an den großen Maisfeldern vorbei und kamen nach einem sehr, sehr langen Weg endlich an unserem Ziel an: der Wald.

Alle stellten ihre Rucksäcke ab und rannten in den Wald. Mit viel Mühe bauten einige Tipis, Lager, Hütten oder andere tolle Sachen. Aber auch einige sammelten bunte Blätter, Stöcke oder Steine. Leider mussten wir langsam den Rückweg antreten. Alle schauten noch einmal in den Wald und dann ging es zurück in die Schule. Doch seltsamerweise fühlte es sich so an, als wäre der Rückweg dreimal so lang. Als wir an der Schule ankamen, waren alle sehr erschöpft. Es war ein sehr toller Tag!

  

dsc03076 fileminimizer
dsc03076 fileminimizer
dsc03077 fileminimizer
dsc03077 fileminimizer
dsc03082 fileminimizer
dsc03082 fileminimizer
dsc03084 fileminimizer
dsc03084 fileminimizer
dsc03086 fileminimizer
dsc03086 fileminimizer
dsc03087 fileminimizer
dsc03087 fileminimizer
dsc03088 fileminimizer
dsc03088 fileminimizer
dsc03089 fileminimizer
dsc03089 fileminimizer
dsc03090 fileminimizer
dsc03090 fileminimizer
dsc03091 fileminimizer
dsc03091 fileminimizer
dsc03092 fileminimizer
dsc03092 fileminimizer
dsc03093 fileminimizer
dsc03093 fileminimizer
dsc03094 fileminimizer
dsc03094 fileminimizer
dsc03095 fileminimizer
dsc03095 fileminimizer
dsc03096 fileminimizer
dsc03096 fileminimizer
dsc03098 fileminimizer
dsc03098 fileminimizer
dsc03099 fileminimizer
dsc03099 fileminimizer
dsc03100 fileminimizer
dsc03100 fileminimizer
dsc03101 fileminimizer
dsc03101 fileminimizer
dsc03102 fileminimizer
dsc03102 fileminimizer
 
 
Powered by Phoca Gallery